Südtirol und die Toskana: Alles in einem Urlaub

Posted Februar 13th, 2014 in Allgemein, Regionen, Reisen by tiroler

Na, auch mal wieder reif für den Urlaub? Aber Sie können sich einfach nicht entscheiden, ob es eher Südtirol oder doch lieber die Toskana sein soll? Warum auch entscheiden. Schließlich können Sie auch diese beiden einzigartigen Regionen in einem Urlaub erleben. Die passenden Unterkünfte finden Sie schon mal unter www.ferienhaus-privat-toskana.de. Aber nun wollen wir Ihnen diese beiden Urlaubsziele erst einmal so richtig schmackhaft machen. Italien ist schon ein sehr facettenreiches Land, das sich zwischen Alpen und Sizilien befindet. Alle Reisenden werden in einen einzigartigen Bann gezogen.  Für einen entspannten Badeurlaub können die endlosen Sandstrände genutzt werden und die imposanten Bergwelten garantieren nicht nur wunderschöne Erinnerungsfotos. Sanfte Hügelländer wechseln sich mit wunderschönen Inseln ab. Und auch die kulturhistorischen Schätze sollten auf keinen Fall vergessen werden. Begeben Sie sich auf die Spuren der Römer und ins Mittelalter und gelangen Sie in die italienische Renaissance. Vielleicht machen Sie sich aber auch auf die Suche nach unberührten Landstrichen oder lassen sich einfach von der Vielfalt des Landes verzaubern.

So könnte auch Ihr Urlaub aussehen

Verbringen 1 bis 5 Tage im wunderschönen Südtirol, das seine natürliche und kulturelle Vielfalt der wunderbaren Lage an der Sonnenseite der Alpen verdankt. Die atemberaubende Kulisse der Südtiroler Bergwelt erkunden Sie auf den zahlreichen Wanderwegen und begeben sich auf diese Weise in unberührte Natur. Sie mögen es lieber ein wenig aktiver? Dann starten Sie mit Mountainbiken, Tennis, Reiten, Paragleiten, Bergsteigen und Klettern. Zu den beliebtesten Tälern der Alpen gehört mit Sicherheit das Pustertal. Dieses erstreckt sich zwischen Brixen und Lienz und hat dabei eine Fläche von 2.071 km² zu bieten, die sich vorwiegend in Südtirol befindet. Hier ist vor allem der Urlaubsort Terenten sehr beliebt. Dieser liegt auf einer Höhe von 1.210 m über dem Meeresspiegel. Auch von diesem Ort aus führen viele Wanderwege in die wunderschöne Natur und Sehenswürdigkeiten, wie die Erdpyramiden und ein Biotop können bewundert werden. Nach den Tagen in Südtirol geht es dann in die Toskana. Hier wartet schon eine bunte Mischung aus historischen Architekturhighlights, einer unvergleichbaren Landschaft und wunderschönen Sandstränden auf Sie. Reisen Sie nach Marina di Pietrasanta in die nördliche Provinz Luca. Von diesem Ort aus lassen sich hervorragend Ausflüge planen. In ca. 30 Kilometern Entfernung können Sie sich schon für ein Foto gegen die Schiefen Turm von Pisa lehnen. Wenn Sie etwas weiter fahren, können Sie in 110 Kilometern auch die Hauptstadt Florenz erkunden. Hier stehen nicht nur der weltbekannte Dom, sondern auch die zahlreichen Renaissancepaläste.
Also, die Mischung macht es in diesem Fall wirklich. Sie müssen sich nicht entscheiden. Genießen Sie einfach die Toskana und Südtirol in einem Urlaub.

Silvester in Südtirol

Posted Dezember 30th, 2013 in Allgemein by tiroler

Silvester wird natürlich überall in Südtirol gefeiert. Jeder Ort bietet seine eigenen Feierlichkeiten, jedes Hotel oder Restaurant verwöhnt seine Gäste erst und feiert mit ihnen dann ins neue Jahr. So bieten die Skischulen am Kronplatz/Bruneck eine Fackelabfahrt, an der auch die Kinder teilnehmen können. Durch das Dunkel gleiten, nur erhellt von Fackeln. Außerdem werden zahlreiche Shows der Ski- und Snowboardschulen organisiert. Auf dem Rathausplatz in der Stadt hingegen tanzt man ab 20 Uhr bis 2.30 Uhr in das neue Jahr einfach hinein. – In Schenna hingegen hat man es lieber etwas ruhiger am letzten Tag des Jahres. Hier wird hauptsächlich gemütlich geschlemmt. Das Silvesterfeuerwerk in Meran kann man herrlich von den zahlreichen Aussichtsterrassen der Restaurants und Hotels genießen.

Wandern in Südtirol entlang der schönsten Flüsse

Posted März 1st, 2012 in Reisen by tiroler

Südtirol hat schöne Seen und verschiedene Flüsse aufzuweisen. Auf einigen ist es sogar möglich, eine Flusskreuzfahrt zu absolvieren. Viele Touristen lieben es aber auch, entlang der Flüsse zu wandern und Radtouren zu unternehmen.

Die Etsch ist mit einer Länge von ungefähr 415 Kilometern der zweitlängste Fluss in Italien. Dieser Umstand ist kaum bekannt. Eine Wanderung entlang der Etsch kann durch viele verschiedene Gebiete und landschaftliche Regionen Italiens führen. Der Ausgangspunkt könnte die Quelle im alpinen Teil Südtirols sein. Sie liegt in den Ötztaler Alpen am Reschenpass in einer Höhe von über 1500 Metern. Durch Oberitalien geht es dann zur Mündung der Etsch in die Adria. In Südtirol kann eine Wanderung an diesem Fluss zu den schönsten Plätzen des Landes führen. Er fließt durch den 1482 Meter hoch gelegenen Reschensee und den Haidersee. Danach passiert er den Vinschgau und die Städte Meran und Bozen. Wer diese Tour wandert, muss natürlich die unterschiedliche Kleidung und das passende Schuhwerk für die jeweiligen Klimazonen dabei haben. Die beste Wanderzeit ist der Spätsommer, dann gibt es in den Bergen noch keine frostigen Tage und in den niederen Höhenlagen ist die Hitze erträglich. Im Etschtal wandert der Urlauber auch auf historischen Pfaden. Völkerwanderungen und Eroberungszüge führten hier entlang. Wem das Wandern zu aufwändig ist, der kann auch eine Flusskreuzfahrt buchen.

Eisack, Passer, Rienz und Talfer sind weitere schöne Flüsse Südtirols, an denen sich eine Wanderung lohnt. Der Eisack ist der zweitgrößte Fluss Tirols und entspringt am Brenner. Er fließt ebenfalls durch reizvolle Wandergebiete und mündet unweit von Bozen in die Etsch. Mit einer Länge von ca. 100 Kilometern kann er leicht in Wanderetappen aufgeteilt werden, die an mehreren Tagen absolviert werden können. Dabei kann Bozen der kulturelle Höhepunkt sein.

Wer übrigens nicht tagelang wandern will, kann sich einen für ihn interessanten Teilabschnitt der Flüsse heraussuchen und dort eine Tageswanderung machen. Dabei kann man sich ganz nach den persönlichen Interessen richten und zum Beispiel Burgen und Schlösser besuchen.

Brauchtum in Südtirol

Posted November 28th, 2011 in Kultur by tiroler

Eigentlich kennt man das Klopfen an der Tür und um Spenden oder Süßigkeiten bitten eher aus der Halloween-Zeit. Kinder gehen von Tür zu Tür, klopfen oder klingeln und bitten um Bonbons – sonst gibt es einen Scherz, der nicht unbedingt jeden zum Lachen bringt. Hier in Südtirol gibt es in der Adventszeit das Klöckeln. Traditionell wird an den drei Donnerstagabenden vor Weihnachten genau dieses Brauchtum gelebt. Vermummte Gestalten ziehen von Tür zu Tür und bitten um eine kleine Spende. Zum Dank wird dann ein Ständchen gehalten. Ähnliches gibt es auch in Süditalien, wo Dudelsackspieler von Tür zu Tür ziehen, spielen und für eine Spende dankbar sind. Hier in Südtirol war es einst im gesamten Alpenraum Brauchtum, wird heute jedoch nur noch in wenigen Tälern praktiziert.

Weihnachtsmärkte in Südtirol

Posted November 22nd, 2011 in Kultur, Regionen by tiroler

Am 27. November ist schon der erste Advent und die Weihnachtsmärkte in den meisten Städten öffnen ihre Tore. Viele sogar schon das Wochenende vorher. Zu den schönsten Christkindlmärkten gehören der in der historischen Innenstadt von Bozen sowie der in Merans Altstadt. Sterzing ist ein wahres Einkaufsparadies für weihnachtliche Dekorationen und Geschenke. Auch Brixen und Brunick laden ein, einen Becher Punsch und die vielen weihnachtlichen Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt zu probieren. Im Weindorf St. Pauls erwartet die Besucher eine wunderbare Krippenausstellung. Auf Schloss Tirol und Schloss Kallmütz herrscht genauso wie auf dem Thalerhof-Markt in Lana eine ganz besondere Atmosphäre. All diese Märkte bleiben meist bis zum 06. Januar geöffnet, schließen aber die Weihnachtstage oder haben reduzierte Öffnungszeiten.

Meraner Herbst in vielen Ortschaften

Posted Oktober 12th, 2011 in Allgemein by tiroler

Der Meraner Herbst wird seit dem 23. September und noch bis zum 19. Oktober in zahlreichen Ortschaften rund um Meran gefeiert. In Meran selber ist das Traubenfest, dieses Jahr zum 125ten Mal. Viel volkstümliche Musik, ein Markt mit traditionellem Handwerk, Naturkosmetik und Spezialitäten aus Südtirol sowie alles rund um die Traube erwartet hier die Besucher. Im Hinterpasseier kann man in vielen Gasthöfen ganz typische Gerichte der Gegend probieren. In Algund gibt es das ‚Ars et Vinum‘, man kann den ersten Wein dieses Jahres im historischen Weinkeller der Algunder Kellerei probieren. In Völlan, Prissian und Tisens geht es um die Kastanie, mit zahlreichen köstlichen Gerichten. Der ‚Keschtnriggl‘ lädt ein. In Dorf Tirol findet das VinoCulti Fest statt, wo hochwertige Südtirolweine im Rahmen eines Gourmet-Festivals serviert werden.

Südtiroler Brot- und Strudelmarkt

Posted September 27th, 2011 in Allgemein by tiroler

Vom 30. September bis zum 2. Oktober findet der Südtiroler Brot- und Strudelmarkt statt. Diese Tage wird jede Diät auf Eis gelegt und man ‚nascht‘ sich durch frisches Brot und duftende Strudel. Auf dem Brot- und Strudelmarkt dreht sich alles um das Brot, von der Entdeckung in der frühen Geschichte bis hin zu Traditionen, Rezepten und Zubereitungsarten. Sogar historische Backhäuser werden gezeigt. Kinder vergnügen sich in der Kinderbackstube und lernen die Kunst des Brotbackens. Südtiroler Bäcker und Konditoren stellen köstliches her, Südtiroler Brot, Apfelstrudel und traditionelle Speisen – alles zum Verköstigen. Am besten trinkt man dazu einen leckeren Südtiroler Wein. Wenn einem dabei nicht das Wasser im Munde zusammen läuft…

Ein Designhotel in Meran

Posted August 22nd, 2011 in Hotels, Meran by tiroler

Das ist ein Designhotel in Merans Zentrum, ein Traum für alle, die sich rundherum verwöhnen lassen wollen. Die Zimmer sind modern, auffällig und sehr exklusiv. Das Himmelsbild an der Decke, wunderbare Bilder, stilvolle Einrichtung – jedes Zimmer, jede Suite ist ein eigenes Kunstwerk. Gestaltet wurde das Hotel größtenteils von drei bedeutenden Künstlern der Stadt, die verschiedene Stilrichtungen schufen. Die hervorragende Lage, direkt gegenüber des Kurhauses mitten in Meran, machen es ein leichtes, über die Promenaden zu spazieren, abends ins Theater zu gehen, in der Altstadt in einem exklusiven Restaurant zu essen oder den zahlreichen Boutiquen zu shoppen. Das Designhotel in Meran bietet viele Extras und selbst in die Natur hinaus ist es nicht weit. Meran wird von einer der schönsten Berglandschaften Europas umgeben, wo man klettern, wandern, radfahren, reiten und vieles mehr kann. Wer an Kunst interessiert ist und einen ganz besonderen Aufenthaltsort sucht, der hat in diesem Hotel genau das richtige gefunden.

Achtung: Schafe unterwegs

Posted Juni 27th, 2011 in Allgemein by tiroler

Wer in Südtirol Urlaub macht, sollte in jedem Fall einen Schafübertrieb miterlebt haben. Er zählt zu den beeindruckensten Traditionen, ein unvergessliches Erlebnis. Mitte Juni ziehen die Schafe, bis zu 3.500 Stück, mit ihren Schäfern vom Schnalstal und dem Vinschgau über das Niederjoch und das Hochjoch ins Venter Tal, wo sie den Sommer verbringen. Die 44 Kilometer werden in zwei Tagen zusammen mit den Hirten- und Hütehunden zurück gelegt. Nach dem Sommer geht es Mitte September dann wieder retour, wobei jetzt die Überquerung witterungsmässig wesentlich leichter ist. Im Tal werden sie von Einwohnern und Gästen mit einem großen Fest begrüßt. Die genauen Zeiten für diese großen traditionellen Events bekommt man in den Hotels und Touristenzentren der Ortschaften.

Erdbeeren satt

Posted Mai 17th, 2011 in Kultur by tiroler

Bald ist es wieder so weit: die Erdbeerzeit beginnt. Sie wachsen rot und süß und nicht nur die Kinder schlagen sich jetzt den Bauch gerne mit den Früchten voll. Erdbeertorte, Erdbeermarmelade, Erdbeeren im Shake, auf dem Eis, mit Sahne.. hunderte von Varianten, wie man sie genießen kann. Vom 25. bis 26. Juni sieht das Martelltal im Vinschgau rot. Natürlich dreht sich alles um die Frucht, aber auch ein tolles Rahmenprogramm sorgt für Abwechslung. Life-Music, Prominentenwettbewerb, Erdbeerkönigin und Riesenerdbeertorte beispielsweise. Für die kleinen sind Kinderschminken, Clown und AVS Kletterburg zusätzliche Abwechslung. Bauernmarkt, Kutschenfahrten und Präsentationen sind weitere Highlights. Aufregender Moment: der Anschnitt der Riesenerdbeertorte am 25. Juni um 14.30 Uhr. Wer Erdbeeren liebt, der sollte das Fest auf keinen Fall verpassen!