Advent in den Alpen im Sarntal

Posted Dezember 11th, 2013 in Tradition by tiroler

In der Nähe von Bozen liegt Sarnthein im Sarntal. Hier wird es zur Weihnachtszeit so richtig kuschelig romantisch. Verlockende Weihnachtsdüfte wehen über die verschneite Landschaft, die unendliche Ruhe ausstrahlt, Lichter brennen und geben eine warme Stimmung, leise Musik erklingt im Hintergrund – der Alpenadvent im Sarntal ist etwas ganz besonderes. Noch bis zum 22. Dezember, kurz vor Heilig Abend, lädt der kleine Ort Sarnthein zu besinnlichen Momenten ein. Gut 20 Stände, liebevoll dekoriert, bieten Kunsthandwerk, lokale Produkte und vieles mehr an. Dazu gibt es typische, weihnachtliche Leckereien. Lokale Chöre und Sänger sorgen für die musikalische Untermalung. Kutschenfahrten sind das Non-Plus-Ultra für die Erwachsenen, Kinder können basteln, Märchen hören und mehr. Der Markt ist jeweils von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Ein Krampusumzug in Toblach

Posted Dezember 2nd, 2013 in Tradition by tiroler

Auch im Hochpustertal pflegt man alte Traditionen. Und ganz besonders jetzt um die Weihnachtszeit sieht man viele von ihnen. Hier, wie fast überall im Alpenraum, kommt der Nikolaus mit Geschenken für die braven Kinder und hat als Weggefährten den furchteinflössenden Krampus. Am 7. Dezember kommen gleich mehrere haarige, gruseligen Gestalten in das Dorf und suchen nach unartigen Kindern und bösen Erwachsenen. Es ist der größte und älteste Krampuslauf. Gut 250 dieser dunklen Gestalten versammeln sich zu einem Stelldichein voller Angst und Schrecken. Darunter sind auch Ungeheuer und Glocken klingelnd ziehen sie lärmend durch die Gassen. Brave, mutige Kinder werden hier vom Nikolaus beschenkt. Aber keine Angst: es gibt auch eine Krampusfreie Zone! Und hinterher wird fleißig im Festzelt gefeiert.

Der Kathreine Marktl

Posted November 4th, 2013 in Tradition by tiroler

Der Stegener Markt ist weit über seine Orts- und sogar Landesgrenzen bekannt. Der Kathreine Markt hingeben ist der kleine Bruder und lädt zu einem traditionellen Markttreiben ein. Am 23. November findet er in Mühlen bei Sand in Taufers im Ahrntal statt. Er wird nach der „Kothreine Kirch’n“, der Heiligen Messe, eröffnet. Interessant ist die Marktordnung, die zu Beginn verlesen wird. Wie zu ‚alten‘ Zeiten. Damit weiß jeder, wie er sich ‚zu verhalten‘ hat. Danach wird gefeilscht, gehandelt, gekauft und so manches interessantes entdeckt. Geboten wird alles: Krämersachen, Schnickschnack, regionale Spezialitäten, Viehzüchter zeigen ihre Tiere, traditionelles Bauernhandwerk und noch mehr. Der Tag endet mit Musik, Trank und Gesang im zentralen Gasthaus. Ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte!

Der Leonhardiritt

Posted Oktober 21st, 2013 in Kultur, Tradition by tiroler

Jetzt im Herbst ist die Zeit für Törggelen, Kastanien, Kürbisse und Weine, aber auch Pferdeliebhaber finden noch so manchen Event. In der Alta Badia findet am 3. November der Leonardiritt statt. Er gehört zu den alljährlichen Veranstaltungen zum Erntedankfest. An diesem Tag gibt es einen Umzug in Abtei, mit bunten Festwagen, gezogen von den schönen Haflingerpferden. Dazu gibt es viele regionale Leckereien sowie einen Bauernmarkt. Der Leonardiritt findet zu Ehren des Heiligen Leonhards statt, dem Schutzpatron der Bauern, Handwerker, Gefangenen und der Pferde und Reiter. Ein idealer Moment, die Traditionen des Tales mit zu erleben, die landestypischen Spezialitäten zu probieren und sich von den guten Südtiroler Weinen den Gaumen verwöhnen zu lassen. Den Fotoapparat nicht vergessen!