Südtirol und die Toskana: Alles in einem Urlaub

Posted Februar 13th, 2014 in Allgemein, Regionen, Reisen by tiroler

Na, auch mal wieder reif für den Urlaub? Aber Sie können sich einfach nicht entscheiden, ob es eher Südtirol oder doch lieber die Toskana sein soll? Warum auch entscheiden. Schließlich können Sie auch diese beiden einzigartigen Regionen in einem Urlaub erleben. Die passenden Unterkünfte finden Sie schon mal unter www.ferienhaus-privat-toskana.de. Aber nun wollen wir Ihnen diese beiden Urlaubsziele erst einmal so richtig schmackhaft machen. Italien ist schon ein sehr facettenreiches Land, das sich zwischen Alpen und Sizilien befindet. Alle Reisenden werden in einen einzigartigen Bann gezogen.  Für einen entspannten Badeurlaub können die endlosen Sandstrände genutzt werden und die imposanten Bergwelten garantieren nicht nur wunderschöne Erinnerungsfotos. Sanfte Hügelländer wechseln sich mit wunderschönen Inseln ab. Und auch die kulturhistorischen Schätze sollten auf keinen Fall vergessen werden. Begeben Sie sich auf die Spuren der Römer und ins Mittelalter und gelangen Sie in die italienische Renaissance. Vielleicht machen Sie sich aber auch auf die Suche nach unberührten Landstrichen oder lassen sich einfach von der Vielfalt des Landes verzaubern.

So könnte auch Ihr Urlaub aussehen

Verbringen 1 bis 5 Tage im wunderschönen Südtirol, das seine natürliche und kulturelle Vielfalt der wunderbaren Lage an der Sonnenseite der Alpen verdankt. Die atemberaubende Kulisse der Südtiroler Bergwelt erkunden Sie auf den zahlreichen Wanderwegen und begeben sich auf diese Weise in unberührte Natur. Sie mögen es lieber ein wenig aktiver? Dann starten Sie mit Mountainbiken, Tennis, Reiten, Paragleiten, Bergsteigen und Klettern. Zu den beliebtesten Tälern der Alpen gehört mit Sicherheit das Pustertal. Dieses erstreckt sich zwischen Brixen und Lienz und hat dabei eine Fläche von 2.071 km² zu bieten, die sich vorwiegend in Südtirol befindet. Hier ist vor allem der Urlaubsort Terenten sehr beliebt. Dieser liegt auf einer Höhe von 1.210 m über dem Meeresspiegel. Auch von diesem Ort aus führen viele Wanderwege in die wunderschöne Natur und Sehenswürdigkeiten, wie die Erdpyramiden und ein Biotop können bewundert werden. Nach den Tagen in Südtirol geht es dann in die Toskana. Hier wartet schon eine bunte Mischung aus historischen Architekturhighlights, einer unvergleichbaren Landschaft und wunderschönen Sandstränden auf Sie. Reisen Sie nach Marina di Pietrasanta in die nördliche Provinz Luca. Von diesem Ort aus lassen sich hervorragend Ausflüge planen. In ca. 30 Kilometern Entfernung können Sie sich schon für ein Foto gegen die Schiefen Turm von Pisa lehnen. Wenn Sie etwas weiter fahren, können Sie in 110 Kilometern auch die Hauptstadt Florenz erkunden. Hier stehen nicht nur der weltbekannte Dom, sondern auch die zahlreichen Renaissancepaläste.
Also, die Mischung macht es in diesem Fall wirklich. Sie müssen sich nicht entscheiden. Genießen Sie einfach die Toskana und Südtirol in einem Urlaub.

Weihnachten in Feldthurns

Posted Dezember 15th, 2011 in Regionen, Reisen by tiroler

Weihnachtsmärkte – Jetzt beginnt die Zeit der Weihnachtsmärkte. So kann man beispielsweise in den Dörfern und bekannten Wintersportorten wie Feldthurns zahlreiche Märkte besuchen gehen. Während in den kleinen Ortschaften die Adventsmärkte meist eher gediegen sind, wenige ausgesuchte Kunsthandwerker und viele private Verkäufer ein kleines, sehr familiäres Angebot bieten, sieht es in den größeren Städten schon wieder wesentlich ‚professioneller‘ aus. Meran, Bozen, Brixen, Bruneck oder Sterzing beispielsweise öffnen ihre Märkte schon ab den ersten Advent und das in den meisten Fällen bis nach den 6ten Januar. Nicht so in den kleinen Orten und Dörfern in den Tälern. Feldthurns, Klausen, Kastelruth oder im Sarntal bieten ganz besondere Weihnachtsmärkte. In Klausen beisoielsweise ist er mittelalterlich, der Alpenadvent im Sarntal hat ein reichhaltiges Rahmenprogramm. Alle sind sie Treffpunkt für Freunde, Familien oder zum romantischen Bummel. Die großen in den Städten bieten dazu noch ein gutes Kinderprogramm mit Karussell, Streichelzoo, basteln und backen an.

Weihnachtsmärkte in Südtirol

Posted November 22nd, 2011 in Kultur, Regionen by tiroler

Am 27. November ist schon der erste Advent und die Weihnachtsmärkte in den meisten Städten öffnen ihre Tore. Viele sogar schon das Wochenende vorher. Zu den schönsten Christkindlmärkten gehören der in der historischen Innenstadt von Bozen sowie der in Merans Altstadt. Sterzing ist ein wahres Einkaufsparadies für weihnachtliche Dekorationen und Geschenke. Auch Brixen und Brunick laden ein, einen Becher Punsch und die vielen weihnachtlichen Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt zu probieren. Im Weindorf St. Pauls erwartet die Besucher eine wunderbare Krippenausstellung. Auf Schloss Tirol und Schloss Kallmütz herrscht genauso wie auf dem Thalerhof-Markt in Lana eine ganz besondere Atmosphäre. All diese Märkte bleiben meist bis zum 06. Januar geöffnet, schließen aber die Weihnachtstage oder haben reduzierte Öffnungszeiten.

Lange Nacht der Bozener Museen

Posted Oktober 27th, 2011 in Allgemein, Kultur, Regionen by tiroler

Mindestens einmal im Jahr gibt es eine Lange Nacht der Museen. In Bozen findet sie am 25. Oktober statt. Ganze 7 Museen nehmen an ihr Teil und bieten bis in die frühen Morgenstunden ein tolles Rahmenprogramm. Dazu gehören Rundgänge, Konzerte, Spiele, Ausstellungen und ein Blick hinter die Kulissen. Von 16 bis 20 Uhr werden für Kinder und Familien spezielle Angebote geboten. Der Eintritt ist frei. Dabei verspricht gerade das Rahmenprogramm in den Museen viele Menschen anzulocken, die normalerweise keine Museengänger sind und auf diese Weise vieles entdecken, was sie sonst nicht gesehen hätten. An der Langen Nacht der Museen nehmen folgende Museen teil: das Mercantilmuseum, das Museion, das Naturmuseum Südtirol, Schloss Runkelstein, das Schulmuseum, das Stadtmuseum und das Südtiroler Archäologiemuseum.

Das Ultental

Posted Juni 20th, 2011 in Regionen by tiroler

Wandert man durch das ruhige Naturparadies des Ultentals, möchte man gar nicht meinen, dass hier in Mitterbad bei St. Pankraz einst Berühmtheiten wie Thomas Mann, Franz Kafka, Bismarck oder Kaiserin Elisabeth von Österreich verweilten. Das Tal liegt zwischen dem Stilfserjoch-Nationalpark und dem Ort Lana, im Meraner Land. Fünf Orte weist es auf, wobei St. Walburg mit ca. 2.200 Einwohnern der größte ist. Im Sommer wird hier gewandert, auf wunderbaren Wanderwegen die von leicht bis hochalpinen Tourenstrecken reichen. Besuchen sollte man die Ultner Ur-Lärchen, die mehr als 850 Jahre alt sind. Im Winter gibt die Schwemmalm ein kleines, ruhiges Skigebiet, eine Langlaufloipe geht von St. Nikolaus bis S. Gertrud. Ein unberührtes Naturparadies für alle, die ganz in die Natur eintauchen wollen.

Urlaub Dorf Tirol

Posted Januar 20th, 2011 in Regionen by tiroler

Urlaub im Dorf Tirol – Es gibt viele wunderbare Orte in der Welt, um Urlaub zu machen. Doch ein Urlaub Dorf Tirol ist immer etwas ganz besonderes. Und der Golserhof ist ideal, um sich ganz der wunderbaren Natur zu widmen, sein eigenes Wohlfühlprogramm zu finden und die Freiheit förmlich zu atmen. Der kleine Ort ist für seine Traditionen und seine wunderbare Architektur bekannt und wird umgeben von Unberührtheit und sauberer Luft. Ideal also, um sich in die Bergwelt zu begeben und sie zu entdecken. Der Gämse aufspüren, dem Adler mit den Blicken folgen, Enzian und Edelweiß in den Felsspalten entdecken und tief die Weite der Berge einatmen. Das ist Urlaub Dorf Tirol! Hier auf dem Golserhof hingegen lässt man sich einfach verwöhnen. Morgens mit einem gesunden, leichten Frühstück, abends mit einem raffinierten Abendessen, im Wellnesszentrum mit Massagen oder im Whirlpool relaxen, im Liegestuhl seinen Träumen hinterherhängen oder ein tolles Buch lesen.

Die Top 10 Seen in Südtirol

Posted Oktober 18th, 2010 in Regionen by tiroler

Bergseen sind etwas ganz besonderes. Die meisten sind in der Eiszeit entstanden, viele werden von Gletscherwasser gespeist, sie sind kristallklar und spiegeln eine der faszinierendsten Landschaftsbilder: tiefblauen Himmel und schneebedeckte Berggipfel. Da sie häufig sehr hoch liegen, sind sie oft eiskalt, manchmal extrem fischreich, aber immer sagenumwoben. Auch die Dolomiten haben unzählige solcher Seen.

Die Top Südtirol Bergseen:

Antholzer See

Der drittgrößte See Südtirols hat 2,7 km Umfang und liegt im Naturpark Rieserferner-Arhn. Ein Erlebniswanderweg, auf dem man viel wissenswertes entdecken kann, führt um ihn herum und auch mit dem Mountainbike ist es ein Riesenspaß, zum Beispiel auf der Klammlrunde. Im Winter wird hier Schlittschuh gelaufen.

Kalterersee

Fast kann man in ihm stehen, denn er erreicht eine mittlere Tiefe von nur 4 Metern. Dadurch ist er im Sommer warm wie zuhause die Badewanne. Baden, Segeln, Surfen, Tretboot fahren – Wasserspaß in Südtirol steht hier nichts im Wege. Im größten Feuchtgebiet zwischen Poebene und Alpen gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Kamera nicht vergessen!

Karersee

Nur wenige Kilometer von Welschnofen befindet sich der Karersee, smaragdgrün, eher einem Edelstein gleich. Während er im Frühjahr bis zu 22 m tief wird, ist er im Herbst meist nur noch 6 m flach. Im Winter ist er zugefroren und unter Schnee bedeckt – und immer noch ein einzigartiges Schauspiel.

Montiggler Seen (Kleiner und Großer)

Biotop und Naherholungsgebiet – die zwei Montiggler Seen sind Badeseen, in denen im Sommer fleißig geplantscht wird. Vom Großen Montiggler See führt auch das Frühlingstal ab, das nicht nur im Frühling mit Wildblumen übersät ist.

Pragser See

Dunkelgrün liegt diese ‚Perle der Dolomitenseen‘, mitten im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Entstanden ist er durch einen Bergrutsch. Von hier aus geht der Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 ab, kann man herrliche Wanderungen und Bergtouren unternehmen. Und von überall hat man einen traumhaften Blick auf das grüne Juwel.

Reschensee

Der markante Kirchturm, der mystisch aus dem See ragt und Anlass zu manchen Geschichten ist, ist wohl der größte Anziehungspunkt an den Reschensee, einem Stausee aus dem letzten Jahrhundert. Der See ist fischreich, man kann tauchen und ihn umwandern, mit dem Fahrrad wunderbare Touren machen. Kitesurfen ist hier ein beliebter Sport auf Grund der günstigen Winde.

Spronser Seen

Die größte hochalpine Seenplatte versorgt Meran und Umgebung mit Wasser. Die insgesamt 10 Seen werden oftmals sogar im Sommer noch von Schnee eingesäumt. Sie werden von einer ganz besonders faszinierenden Fauna und Flora umgeben und sind auch für Wanderungen mit der ganzen Familie ein einmaliges Erlebnis.

Toblacher See

Zwischen den Naturparks Fanes-Sennes-Prags und Sextner Dolomiten liegt der Toblacher See. Er entstand durch Felsstürze und liegt im Hochpustertal. Historisch ist er ein wichtiger Ort im zweiten Weltkrieg gewesen, als Mussolini hier 5 Bunker bauen ließ. Er ist heute ein beliebter Zugvogelrastplatz und ideal für Bird-watching.

Vöser Weiher

Der Vöser Weiher ist ein Fischteich, angelegt im 16. Jahrhundert. Heute ist er zur Hälfte ein Biotop und die andere Hälfte ist der Öffentlichkeit als Bade- und Eislaufsee zugänglich. Wandern, die Natur entdecken, im kühlen Nass sich erfrischen oder im Winter Schlittschuh laufen – nur 12 km von Bozen entfernt ist er leicht zu erreichen.

Wolfsgrubener See

Nur 4 m tief ist der Wolfsgrubner See ein Badesee und einer der saubersten Süßwasserseen Italiens. Er wird nur durch Regenwasser gespeist und betrieb einst zahlreiche Sägewerke und Mühlen, denn er liegt mitten in einem dichten Wald. Im Winter wird er zum romantischen Schlittschuhsee.

Antholzer See

Der drittgrößte See Südtirols hat 2,7 km Umfang und liegt im Naturpark Rieserferner-Arhn. Ein Erlebniswanderweg, auf dem man viel wissenswertes entdecken kann, führt um ihn herum und auch mit dem Mountainbike ist es ein Riesenspaß, zum Beispiel auf der Klammlrunde. Im Winter wird hier Schlittschuh gelaufen.

Kalterersee

Fast kann man in ihm stehen, denn er erreicht eine mittlere Tiefe von nur 4 Metern. Dadurch ist er im Sommer warm wie zuhause die Badewanne. Baden, Segeln, Surfen, Tretboot fahren – Wasserspaß in Südtirol steht hier nichts im Wege. Im größten Feuchtgebiet zwischen Poebene und Alpen gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Kamera nicht vergessen!

Karersee

Nur wenige Kilometer von Welschnofen befindet sich der Karersee, smaragdgrün, eher einem Edelstein gleich. Während er im Frühjahr bis zu 22 m tief wird, ist er im Herbst meist nur noch 6 m flach. Im Winter ist er zugefroren und unter Schnee bedeckt – und immer noch ein einzigartiges Schauspiel.

Montiggler Seen (Kleiner und Großer)

Biotop und Naherholungsgebiet – die zwei Montiggler Seen sind Badeseen, in denen im Sommer fleißig geplantscht wird. Vom Großen Montiggler See führt auch das Frühlingstal ab, das nicht nur im Frühling mit Wildblumen übersät ist.

Pragser See

Dunkelgrün liegt diese ‚Perle der Dolomitenseen‘, mitten im Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Entstanden ist er durch einen Bergrutsch. Von hier aus geht der Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 ab, kann man herrliche Wanderungen und Bergtouren unternehmen. Und von überall hat man einen traumhaften Blick auf das grüne Juwel.

Reschensee

Der markante Kirchturm, der mystisch aus dem See ragt und Anlass zu manchen Geschichten ist, ist wohl der größte Anziehungspunkt an den Reschensee, einem Stausee aus dem letzten Jahrhundert. Der See ist fischreich, man kann tauchen und ihn umwandern, mit dem Fahrrad wunderbare Touren machen. Kitesurfen ist hier ein beliebter Sport auf Grund der günstigen Winde.

Spronser Seen

Die größte hochalpine Seenplatte versorgt Meran und Umgebung mit Wasser. Die insgesamt 10 Seen werden oftmals sogar im Sommer noch von Schnee eingesäumt. Sie werden von einer ganz besonders faszinierenden Fauna und Flora umgeben und sind auch für Wanderungen mit der ganzen Familie ein einmaliges Erlebnis.

Toblacher See

Zwischen den Naturparks Fanes-Sennes-Prags und Sextner Dolomiten liegt der Toblacher See. Er entstand durch Felsstürze und liegt im Hochpustertal. Historisch ist er ein wichtiger Ort im zweiten Weltkrieg gewesen, als Mussolini hier 5 Bunker bauen ließ. Er ist heute ein beliebter Zugvogelrastplatz und ideal für Bird-watching.

Vöser Weiher

Der Vöser Weiher ist ein Fischteich, angelegt im 16. Jahrhundert. Heute ist er zur Hälfte ein Biotop und die andere Hälfte ist der Öffentlichkeit als Bade- und Eislaufsee zugänglich. Wandern, die Natur entdecken, im kühlen Nass sich erfrischen oder im Winter Schlittschuh laufen – nur 12 km von Bozen entfernt ist er leicht zu erreichen.

Wolfsgrubener See

Nur 4 m tief ist der Wolfsgrubner See ein Badesee und einer der saubersten Süßwasserseen Italiens. Er wird nur durch Regenwasser gespeist und betrieb einst zahlreiche Sägewerke und Mühlen, denn er liegt mitten in einem dichten Wald. Im Winter wird er zum romantischen Schlittschuhsee.

Hotel Meran

Posted März 9th, 2010 in Regionen by tiroler

Meran ist seit Jahrhunderten ein Luftkurort, der mit seiner herrlichen Landschaft genauso besticht wie mit seiner Altstadt. Verbringt man hier seinen Urlaub, ist ein Hotel in Meran genau das richtige. Dabei findet man wunderbare Unterkünfte direkt im Stadtkern, in kleinen Gassen und hinter malerischen Fassaden versteckt, genauso wie mitten im Grünen, umgeben von einem Park, und doch nur wenige Schritte vom Geschehen entfernt. Die Stadt bietet so vieles, dass man jeden seiner Urlaubstage anders gestalten kann. Ein Tag im Museum, ein Tag mit dem Mountainbike in die traumhafte Landschaft, ein Tag auf einen Musikfestival, ein Tag in der Therme Meran sich verwöhnen lassen… Oder einfach das Panorama genießen von der Dachterrasse im Hotel in Meran.

Die Dolomiten

Posted März 8th, 2010 in Regionen by tiroler

Kaum eine Landschaft besticht mit so viel Schönheit wie die Dolomiten. Eine einmalige Bergwelt, die seit Sommer 2009 sogar mit dem Stempel des Weltnaturerbes der UNESCO gekrönt ist. Zu recht: tiefblaue, kristallklare Bergseen, saftige Almenwiesen, schroffe Felswände, an denen Enzian und Edelweiß blühen, idyllische Bergdörfer umgeben von rauschenden Wäldern, liebenswerte Gastfreundschaft und harmonisches Leben mit der Natur sind die Hauptpunkte, die die Dolomiten für sich einstecken können. Dazu kommt noch, dass man in den Dolomiten rund ums Jahr Urlaub machen kann, denn im Sommer wird hier gewandert, Gipfel erklettert, auf Haflinger Pferden geritten, Golf gespielt. Im Winter dreht sich alles um den Schnee. Hervorragende Pisten für alpinen Ski und Langlauf, Skiwanderungen, Eislaufen und vieles mehr erwarten hier die Gäste.

St. Vigil

Posted März 4th, 2010 in Regionen by tiroler

St. Vigil – Eine Perle in den Dolomiten im Sommer wie Winter

St. Vigil (auch San Vigilio di Marebbe) ist ein wunderschöner touristisches Bergdorf inmitten der Dolomiten. Dieser Ort bietet eine Vielfalt zwischen Natur, Ruhe, Möglichkeiten zum Wandern, Fahrradfahren oder Klettern, schönen Übernachtungsmöglichkeiten und einer ausgezeichneten Gastronomie. Es ist eine Adresse erster Güte sowohl für Sportler, als auch Kulturliebhaber.

Die Dolomiten umgeben den Ort St. Vigil wie eine Krone. Der idyllische Ort wird von 1.500 Einwohnern bewohnt und befindet sich auf 1.201 m Höhe.

Auf der Homepage von St. Vigil können Sie direkt nach passenden Hotels St. Vigil Dolomiten, Pensionen oder Ferienwohnungen in St. Vigil suchen. Sie haben die Möglichkeit direkt die Verfügbarkeit der Angebote zu überprüfen und auch zu buchen. Daneben haben Sie noch die Möglichkeit Privatunterkünfte, Bed & Breakfast oder auch Unterkünfte auf Bauernhöfen zu finden. Die Homepage gibt Ihnen sowohl Informationen zu den Sommer- als auch Winterangebot der Region. Neben St. Vigil können Sie Informationen zu den umliegenden Ortschaften Pieve di Marebbe, Longega, Rina, Nature Park Fanes Senes Braies und Ladin Culture finden.